Lasertherapie (Impulsdiodenlaser)

 

Der Laser sendet Licht mit  exakt einer Wellenlänge. Die Schwingung der Wellen ist vollkommen synchron und stark gebündelt.

Hierdurch ergibt sich eine sehr hohe Energiedichte.

 

Therapielaser arbeiten in Infrarotbereichen. Hier ist die Absorption im Wasser sehr gering. Der tierische Körper besteht zu 60% aus Wasser.

Deshalb ist diese Form der Therapie sehr effektiv.

 

Der Laser hat eine Eindringtiefe von 4 cm, durch die impulsförmige Anwendung steigt die Eindringtiefe auf 15 cm.

 

Die Lasertherapie ist schmerzfrei und hat keine Nebenwirkungen.

Biostimulation auf den bindegewebigen Stoffwechsel.

 

Wirkungen:

  • durchblutungsfördernd (antibakteriell, entzündungshemmend), fördert somit die Wundheilung
  • Anregung des zellulären Stoffwechels
  • Antikörperbildung wird erhöht
  • Steigerung der Zugfestigkeit in Wundbereichen (Sehnen)
  • Vermehrung kollagener Fasern
  • Erhöhte Enzymaktivität
  • Stimulation des Immunsystems

 Kontraindikationen: 

  • keine direkte Bestrahlung der Augen oder im nahen Augenbereich
  • keine direkte Bestrahlung der Schilddrüse
  • kein Einsatz bei Tumorerkrankungen oder wenn eine Therapie mit Zytostatika vorliegt
  • nicht bei Trächtigkeit anwenden
  • nicht bei Fieber anwenden oder bakteriellen Infektionen
  • nicht bei einer Cortison Behandlung anwenden

Indikationen:

Hautentzündungen, Ekzeme, gestörte Wundheilung, Operationswunden, Verbrennungen, Hämatome, Nekrosen, Ödeme, Zahnzysten, Arthrose, Ataxie, Lahmheiten, Muskelfaserrisse, Hartspann, Myogelosen, Hufrollenerkrankung, Förderung der Nervenheilung (Paresen, Neuralgien, Nervenschmerzen), Schmerzlinderung, Kehlkopfpfeifen, Erkrankungen des Atmungsapparates, postoperative Rekonvaleszenz, Sehnenschäden, Schäden am Fesseltrageapparat, u.v.m.      

 

In den richtigen Händen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright by Tiernaturheilkundezentrum / All rights reserved. tierheilpraxis-paulus@outlook.de